Handschuh-Wissen

Handschuh-Wissen

Latexbaum

Latexhandschuhe
Latex ist ein Naturprodukt, das aus Kautschukbäumen gewonnen wird.
Durch seine Kompostierbarkeit ist es ausgesprochen umweltfreundlich.
Dabei ist es sehr elastisch, extrem reissfest und beständig gegen zahlreiche Laugen und Säuren. Die Beständigkeitsliste gibt Auskunft über den Umgang mit Chemikalien, für Lösungsmittel und Öle eignet sich dieses Material aufgrund seiner Durchlässigkeit allerdings nicht.
Latexhandschuhe bieten erstklassigen Tragekomfort bei ausgezeichnetem
Tastempfinden.
Der Nachteil von Naturlatex besteht darin, dass die Proteine eine Latexallergie auslösen können.

+
• sehr bequem durch hohe Elastizität
• sehr gute Griffsicherheit und Tastempfinden
• beste Passform
• erhältlich in zahlreichen Stärken und Grössen
• beständig gegen viele Laugen und Säuren
• kompostierbar
• ohne Weichmacher
-
• kann Allergien auslösen
• nicht geeignet für Arbeiten mit Schmiermitteln, Fetten
  und Ölen (Latex wird brüchig, verliert seine Elastizität)

 
 
Nitril Nitrilhandschuhe
Nitril ist ein synthetisches Material (Nitril-Butadien),
das in erster Linie aus Erdöl hergestellt wird.
Es ist anderen Materialien in vielen Bereichen weit überlegen.
Nitril wird für Personen empfohlen,
die unter einer Latex Allergie leiden. Seine glatte Innenfläche sorgt für ein
geschmeidiges An- und Ausziehen.
Die erweiterte Chemikalienresistenz des Nitrilhandschuhs
(Kontaktzeiten und -mittel beachten)
ermöglicht einen weiten Einsatzbereich, z.B. in der Medizin, in Laboren
und in der Lebensmittelindustrie.
+
• 100% frei von Latex Proteinen
• Höchstmass an Flexibilität
• verringert das Schwitzen,
  optimale Wärmeableitung
• besonders beständig gegen Öle und Fette
• sehr widerstandsfähig gegen Abrieb und Stiche
• sehr gute Griffsicherheit und Tastempfinden
-
• eingeschränkte Elastizität
• nicht kompostierbar

 
 
Vinyl Vinylhandschuhe
Vinyl wird aus (PVC / Polyvinylchlorid) hergestellt,
es ist in seiner Ursprungsform ein fester Kunststoff.
Um einen Handschuh daraus zu formen, müssen Weichmacher eingesetzt
werden.
Diese verleihen dem Handschuh die notwendige Weichheit und Biegsamkeit.
Aufgrund ihrer Fettlöslichkeit können diese Weichmacher jedoch gelöst werden und sich in Lebensmitteln einlagern.
Damit ist der Handschuh für den Umgang mit Lebensmitteln nur
begrenzt geeignet.
Vinylhandschuhe sind die ökonomische Alternative für Anwendungen,
bei denen der Risikofaktor und die mechanische Belastung niedrig sind.
+
• frei von Latexproteinen
• sehr gute Hautverträglichkeit
• wiederstandsfähig gegen Durchstich
• guter Schutz vor Chemikalien
-
• weniger elastisch als Latex und Nitril
• geringe Reissfestigkeit
• schlechteres Tastgefühl
• nicht geeignet für fettende Lebensmittel
• nicht kompostierbar